Altstoffsammelzentrum

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken


Seit 1. November
läuft im Altstoffsammelzentrum der Probebetrieb mit dem Einloggen der Bürgerkarte und Verwiegen des Sperrmülls. Die Verrechnung des Sperrmülls wird im Laufe des Jahres 2017 geschehen. Sie bekommen davor aber noch eine Nachricht, ab wann und wie viel verrechnet wird. Wir bitten Sie, die Bürgerkarten immer griffbereit mitzuführen und den Fachpersonal Folge zu leisten. Dadurch kann die Sperrmüllsammlung reibungslos auflaufen.

Wer noch nicht dort war, der bekommt jetzt einen kurzen Einblick in den Ablauf: jeder PKW/Traktor etc. hat beim Stoppschild stehen zu bleiben und sich beim Terminal (Gerät befindet sich an der Mauer vor der Brückenwaage) mit der Bürgerkarte zu registrieren. Dann bekommt er nach erfolgreicher Registrierung von der ersten Ampel ein Grün. Daraufhin kann er mit dem Fahrzeug auf die Brückenwaage fahren und wird gewogen. Wir bitten die Fahrzeuge komplett auf die Waage zu fahren, sonst kann keine Verwiegung stattfinden und Sie bekommen keine Freigabe durch die Ampel. Wenn die zweite Ampel grün schaltet, d. h. der Wiegevorgang war erfolgreich, kann man auf die Anlage des Abfallsammelzentrums fahren. Bitte folgen Sie den Bodenmarkierungen zu den Entsorgungsanlagen. Beim Ausfahren müssen Sie sich wieder mit der Bürgerkarten registrieren und die Ampelanlage lässt sie auf die Brückenwaage, wenn kein Benutzer auf der Waage ist. Auf der Waage wieder stehen bleiben, um verwogen zu werden. Wenn die Verwiegung erfolgreich war, zeigt wieder die Ampel an, wann Sie weiterfahren können.

Wir bitten um Rücksichtnahme auf Ampelsignale und dass ein Durchfahren ohne Bürgerkarte nicht mehr möglich ist.

Wer noch keine Bürgerkarte erhalten hat, den bitten wir sich im Gemeindeamt bei Frau Adler unter 03135/46104-15 zu melden oder persönlich im Gemeindeamt zu den Parteienverkehrszeiten Mo und Doo von 8-12 und von 14-17 Uhr vorbeizuschauen.

 

Sammlung im Altstoffsammelzentrum der Marktgemeinde Vasoldsberg:

Sperrmüllsammlung
Sind Abfälle, die auf Grund ihrer Größe und/oder ihrer Sperrigkeit nicht in die Restmülltonne passen!
z. B. Bodenbeläge, Badewanne aus Kunststoff, Duschtasse aus Kunststoff, Duschwand, Polstermöbeln, Schi und Schistöcke, Teppiche, Fenster aus Kunststoff, großes Kinderspielzeug, Matratzen, Spülkästen, Baustoffstyropor u. Ä.

Alteisensammlung
Fahrrad, Dreirad, Werkzeug, Wellblech, Wäscheständer, Armaturen, Küchenwerkzeug aus Metall (z. B. Töpfe, Pfannen, Besteck), Kupferrohre, Bleifiguren, Alufelgen, Messingziergegenstände, Antennen u. Ä.

Altholzsammlung
Alle Arten von Holz (auch beschichtetes, furniertes, lackiertes Holz) wie Pressspanplatten, Bretter, Pfosten, Möbelteile, Stühle, Fensterstöcke aus Holz, Betteinsätze ohne Metall, usw.

Bauschuttsammlung
Ziegel, Beton, Mauerreste, Fliesen, Eternit, Gips, Heraklith

Flachglassammlung
Fensterglas, Autoscheiben, Spiegel, feuerfestes Glas/Glasgeschirr, Türenglas, Aquarium, Isolierglas, Thermoglas, Drahtglas

Problemstoffsammlung
Spraydosen, Thermometer, Akkus*, Laugen, Batterien*, Leuchtstoffröhren*, Lösungsmittel, Silikone, Gasflaschen und Gaskartuschen mit Restinhalt, Feuerlöscher, Knopfzellen, Nagellack, Unkrautvernichtungsmittel, PU-Schaum, Farben und Lacke, Salben, Säuren, Nitroverdünnung, Motoröl*, Medikamente*, Terpentin, Schneckengift, u. Ä.

Altspeiseöle/-fette
Altspeiseöl, Frittieröl, Butter, Pflanzenöl, Bratenfett, Kernöl, Öl von eingelegten Speisen

Elektro-/Elektronikschrottsammlung
Alle Arten von Elektro- und Elektronikgeräten wie Bügeleisen, Computer, Drucker, Bildschirme, elektronisches Spielzeug, Elektrowerkzeug, Friteusen, Kaffeemaschinen, Küchenmaschinen, Staubsauger, Mikrowellenherd, Rasierapparat, Videorecorder, Handys, CD-Geräte, Ventilatoren, Waage, Taschenrechner, Kühlgeräte, u. Ä.

Alttextiliensammlung
Alttextilien sollen sauber und tragfähig sein!
Bettwäsche, Haushaltswäsche, Kleidungsstücke, Tischwäsche, Wolldecken, Schuhe (paarweise zusammengebunden) u. Ä.

Weiters werden im Altstoffsammelzentrum Altreifen, Motoröl, Milch- und Saftpackerln (Öko-Box Sammlung) und Kartonagen angenommen.

*nutzen Sie die Rücknahmeverpflichtung des Handels!

! Im Altstoffsammelzentrum werden ausnahmslos kein Restmüll und keine gelben Säcke angenommen. Gelbe Säcke nur für Verpackungsmaterial aus dem Haushalt verwenden (werden zu Hause abgeholt) !

Wir ersuchen, dass Eltern ihre Kinder vom Sammelplatz fernhalten, da durch den Einsatz von großen Traktoren, Bagger und LKW auch eine Unfallgefahr gegeben ist. Eltern haften für ihre Kinder!

Möbel/Kästen usw. zerlegt anliefern - bei Betteinsätzen Metall von Holz trennen. Bei Gartensesseln, Liegestühlen, Sonnen- und Regenschirmen unbedingt Textil abtrennen - erspart Zeit und Stress bei der Entsorgung.

Bauschutt: keine Eimer mit festgewordenem Beton oder Putze in die Container einwerfen (zu Hause herausgeschlagen!). Zement, Kleber und Putze ohne Säcke in die Container einbringen.

Problemstoffe: Viertel- oder halbvolle Eimer mit Dispersionsfarben zusammenleeren - erspart Volumen

Grünschnittanlieferung: nur Stauden- und Heckenschnitt in kleinen Mengen. Laub und Gras wird nur in Biomüllsäcken abgefüllt (im ASZ und im Gemeindeamt zu 60 oder 80 Liter erhältlich, angenommen.

Sorgfältiges Vortrennen zu Hause erleichtert die Entsorgung und erspart viel Zeit!

In die Restmülltonne (bzw. den Restmüllsack) gehören:

Agrarfolien, Asche-Kohle, Windeln, Bleistifte, Butterpapier, Foto/-negative, Glühbirnen, Gummiabfälle, Etuis, Katzenstreu, Hygieneartikel, kaputte Kleidungsstücke, Schuhe, Schischuhe, Eislaufschuhe, Kunststoffspielzeug, Röntgenbilder, Schallplatten, Stofftapeten, Tapeten, Taschentücher, Trinkgläser, Video-, Musik- oder Tonkassetten, Gürtel, Gartenfolie, Staubsaugerbeutel, Blumentöpfe, Kleiderbügel aus Kunststoff, Disketten, CD´s, Kehricht, Halogenspots, beschichtetes Papier, Bettvorleger, Handtaschen, Klarsichtfolien, Kunststoffmappen, Zahnbürsten, Plastikgeschirr, usw.

Keinesfalls in die Restmülltonne (bzw. den Restmüllsack) gehören:

Glasverpackungen
Altpapier
Leichtverpackungen (Kunststoffverpackungen)
Metallverpackungen (Dosen, etc.)
Biomüll, Alteisen, Altholz, Problemstoffe, Elektro- und Elektronikschrott